Hier finden Sie unserer Stellenausschreibung.

Für Kinder und Jugendliche

Du hast Ärger mit Erwachsenen, anderen Kindern oder Jugendlichen?
Du wirst geschlagen oder schlecht behandelt und es gibt keinen der sich um dich kümmert?
Du hast das Gefühl, dass dich jemand komisch berührt an Stellen, wo du es nicht möchtest?
Du erlebst zu Hause, dass sich deine Eltern gegenseitig wehtun?
Oder du hast anderen Kummer oder Sorgen der dazu führt, dass du dich nicht gut fühlst?


Dann kannst du zu uns in die Beratungsstelle „HAUT-NAH“ an den Mainzerhofplatz 3 kommen und findest dort einen Ort, wo dir jemand zuhört und dich unterstützt. Du kannst mit uns über deine Sorgen, Probleme und Gefühle sprechen. Wenn du möchtest, kannst du gerne einen Freund oder eine Freundin oder eine andere Vertrauensperson mitbringen, die dir dabei hilft über das Schwierige zu sprechen.
Die Hilfe ist für dich kostenlos und du entscheidest selbst, wie viel du uns erzählen magst.
Deine Eltern müssen nicht wissen, dass du mit uns sprichst. Wir überlegen gemeinsam, was du als nächstes tun kannst, damit es dir wieder bessergeht.

Für Eltern

Sie haben das Gefühl, dass ihr Kind Opfer von (sexueller) Gewalt geworden ist und suchen nach Unterstützung?
Wir hören Ihnen zu und begleiten Sie mit aufkommenden Ängsten und Gefühlen. Wir suchen mit Ihnen nach Wegen, Ihr Kind vor weiteren Übergriffen zu schützen, wir helfen Ihnen dabei das Verhalten Ihres Kindes zu verstehen und geben Ihnen Hinweise, wie sie angemessen darauf reagieren können. Wir wissen, dass der Verdacht von Gewalt am eigenen Kind häufig Hilflosigkeit und Ohnmacht auslöst. Hier wollen wir Ihnen zur Seite stehen und Sie in der schweren Lebenslage unterstützen. Das bedeutet auch Ihnen bei Bedarf weitere geeignete Hilfeformen aufzuzeigen und wenn erforderlich Sie dorthin zu begleiten.
Unsere Beratung ist für Sie kostenfrei und unterliegt den Bestimmungen der Schweigepflicht und des Datenschutzes.

Für Fachkräfte

Sie haben das Gefühl oder sehen, dass es einem Kind oder Jugendlichen nicht gut geht? Sie vermuten, dass es von Gewalt betroffen ist oder sich niemand richtig kümmert? Dann holen Sie sich Beratung und Unterstützung durch den Kinderschutzdienst. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der kollegialen Fallberatung und der Beratung nach §8a Abs. 2 SGB VIII (Hinzuziehung einer insoweit erfahrenen Fachkraft) an. Dies ist für Sie kostenfrei und auf Wunsch auch anonym möglich.
Damit auch andere Menschen, die Kindern und Jugendlichen helfen möchten, mehr über diese Themen erfahren, können Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen und andere Interessierte Informationsveranstaltungen und Fortbildungen durch den Kinderschutzdienst zu kinderschutzrelevanten Themen in Anspruch nehmen.
Auf Anfrage bieten wir auch verschiedene Präventionsveranstaltungen für Kinder und Jugendliche mit folgenden Themenschwerpunkten durch:
•        Starke Kinder sagen NEIN! (Mein Körper gehört mir! Deine Gefühle sind wichtig! Es gibt gute und schlecht Geheimisse! Du hast das Recht nein zu sagen!)
•        sexuelle Aufklärung
•        Gewalt und Mobbing
Wenn Sie Interesse an einem unserer Angebote haben, nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. Nach vorheriger Absprache sind auch andere Themeninhalte möglich. Das Angebot ist für Sie und Ihre Einrichtung kostenfrei.

 

Einblick in unsere Arbeit

Kontakt zum Kinder- und Jugendschutzdienst "HAU-NAH"

Persönliche Daten

* Pflichtfelder