Notinsel

UNSER PARTNER


Eine Aktion der Stiftung "Hänsel und Gretel"

www.notinsel.de

www.haensel-gretel.de

NEUIGKEITEN


Hier finden Sie Bilder von unseren neuen Notinselpartnern

 

Wo wir sind, bist Du sicher.

Notinsel:  Kinder in Angst brauchen Schutz!


Seit 2005 gibt es das Projekt Notinsel auch in Erfurt.
Mittlerweile unterstützen uns zahlreiche Partner. Wenn Kinder attackiert oder in Angst versetzt werden, können sie Straßenbahnfahrer, Verkäufer in Apotheken, Bäckereien, Friseurgeschäften und anderen Institutionen sowie  Concierges in großen Wohnscheiben ansprechen. Auch das Justizministerium und  das Thüringer Einkaufscenter  sind Notinselpartner. Denn schon allein das Signal für Zivilcourage bzw. Mitmenschlichkeit bewirkt eine Art Schutzraum.

„Neben dem Schutz unserer Kinder, der natürlich oberste Priorität hat, sehe ich einen zweiten, ganz wichtigen Aspekt: Die Bevölkerung wird aufgefordert hinzusehen, sich einzumischen und zu helfen.
So fordert und fördert diese Aktion die Zivilcourage.“

 

Schirmherr OB  Manfred Ruge  ( März 2006)

An Weihnachten beschenkt man die Kinder:
Autos, Puppen und Bücher liegen unter dem Baum.
Doch Sie schenken jeden Tag nicht minder
mit einem offenen Ohr und einem sicheren Raum.


„Wo wir sind, bist du sicher“ lautet das Motto des Projektes „Notinsel“, bei dem bereits zahlreiche Partner mitwirken.
Für Ihr Engagement und Ihre Bereitwilligkeit, Kindern in Notlagen zu helfen,  möchten wir Ihnen allen danken.
Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie und einen guten Start ins Jahr 2016.

Weiterhin danken wir unseren zahlreichen neuen Partnern für die Bereitschaft, ebenfalls eine „Notinsel“ zu werden.


Dazu gehört die  IMAGO Kunst- und Designschule e.V. von der Fr. Maschke zusammen mit Frau Buch und Frau Burkhardt die Idee entwickelten, eine „Notinsel“ zu werden, da sie ohnehin täglich mit Kindern malen und gestalten. Die Entscheidung fiel nicht schwer, „weil wir eigentlich schon immer Notinsel sind“, sagt Frau Buch – und nun ist es auch offiziell so.


Weiterhin sind Elektro LIPS in der Brühler Straße hinzugekommen, die von Fr. Gollasch vertreten wurden. Dadurch konnte das Konzept der „Notinsel“ auch außerhalb des direkten Stadtzentrums auf die Brühler Vorstadt ausgedehnt werden.


Auch der Besucherservice des Theaters Erfurt wurde zu einer „Notinsel“.
Als Begründung meinte Fr. Michael es sei ihnen eine Herzensangelegenheit, da die Kinder das Publikum von heute und von morgen sind.


Ebenfalls dazu gehört der Chikara Club, der Kindern und ihren Familien die Möglichkeit zum sportlichen Ausleben bietet. Auf die Frage, warum sie nun „Notinsel“ geworden sind, antwortet Hr. Sattler: „Wir haben hier täglich mit insgesamt etwa 300 Kindern Kontakt. Ihnen zur Selbststärkung und einem gewaltfreien Umgang zu verhelfen ist einfach unser Job“.


Zudem hat sich auch die Kieferorthopädin Fr. Dr. med. Urban dazu entschlossen, mit  ihrer Praxis an dem Projekt „Notinsel“ teilzunehmen. „In unserer Praxis werden vor allem Kinder und Jugendliche behandelt – auch sie möchten wir ermutigen, uns bei Bedarf anzusprechen und werden ihnen gern helfend zur Seite stehen“, sagte Fr. Urban.


Auch die Nord-Apotheke möchte das Projekt der „Notinsel“ unterstützen. Sie wollen dazu beitragen, die „Notinsel“ auch im Norden Erfurts bekannter und präsenter zu machen.


Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen viel Kraft für die bevorstehenden Aufgaben.

Haben auch Sie Interesse Notinselpartner zu werden?

 

Kontakt:

MitMenschen e.V.

HAUT-NAH
Mainzerhofplatz 3
99084 Erfurt

 

Tel.: (0361) 7 36 01 24
Fax: (0361) 7 36 01 25

E-Mail: hautnah(at)mmev.de