Mehrgenerationenhaus

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

Stadtteilzentrum Moskauer Straße ist nun Mehrgenerationenhaus

 

Erfurt. Das Stadtteilzentrum des MitMenschen e.V. in der Moskauer Straße ist nun Mehrgenerationenhaus. „Wir haben uns erfolgreich an der Ausschreibung für den zweiten Teil des entsprechenden Bundesprogramms beteiligt“, erklärte Vorsitzender Frank Warnecke bei der offiziellen Eröffnung des Projekts. Der Zuschlag sei eine Anerkennung für das eingereichte Projekt und auch für die bislang im Stadtteil geleistete Arbeit. Nun könne das frisch sanierte Haus im Erfurter Norden mit besserer Personalausstattung noch mehr Angebote für alle Altersgruppen unterbreiten.

Intensiv begleitet wurde das Antragsverfahren durch den Thüringer Generationenbeauftragten Michael Panse. „Ich kenne den MitMenschen e.V. als einen innovativen Verein und bin gespannt auf die Ideen, durch die das Konzept des Mehrgenerationenhauses mit Leben erfüllt wird“, erklärte er. Zugleich dankte er den Initiatoren des bisherigen Mehrgenerationenhauses in der Marktstraße für ihr Engagement in den vergangenen vier Jahren. Diese Arbeit würde nun im Erfurter Norden fortgesetzt.

Nach den Vorstellungen des Bundesfamilienministeriums sollen Mehrgenerationenhäuser Angebote für Alt und Jung unter einem Dach bündeln und Raum für Begegnungen schaffen. Als besondere Schwerpunkte gelten die Beratung für ältere Menschen, Pflegebedürftige und Demenzkranke, die Förderung von Integration und Bildung, die Vermittlung haushaltsnaher Dienstleistungen und die Förderung ehrenamtlichen Engagements. Der Bund unterstützt derzeit 450 solcher Häuser in ganz Deutschland. Den notwendigen Eigenanteil in Erfurt trägt dankenswerterweise die Stadtverwaltung.



Kontakt
Mitmenschen e.V., Pressesprecher Stephan Zänker, Tel. 0172/9379884

Unsere Sponsoren und Unterstützer