Jugendliche setzten eigene Ideen um

Das Jugendhaus „Renne“ erhielt innen und außen ein neues Antlitz

Jugendliche setzten eigene Ideen um
Das Jugendhaus „Renne“ erhielt innen und außen ein neues Antlitz

 

Mit einem kleinen Fest wurde am 2. Juli die endgültige Fertigstellung des Jugend-hauses „Renne“ gefeiert. Das Objekt, das sich in der Geraaue auf der Höhe der Moskauer Straße befindet, war in den Jahren 2009 und 2010 in seiner Gebäu-destruktur saniert worden. Im Anschluss kamen nun die Innenräume und die farbli-che Gestaltung der Fassade an die Reihe.

„Wir haben dabei von Anfang an auf die Ideen der Jugendlichen gesetzt“, berichtet Christoph Feest, Geschäftsführer des MitMenschen e.V., in dessen Trägerschaft sich der Jugendclub befindet. Ihre Ideen wurden sowohl bei der Farbgestaltung der Räume als auch beim neuen Mobiliar berücksichtigt. Und die Dekorationen fertigten sie sogar in Eigeninitiative.

Auch die Außenfassade wurde neu gestaltet. Der graue Betonanbau erhielt farben-frohe Graffitis zum Thema Fußball und Disco – auch hier gestalteten die Jugendli-chen ihr Lebensumfeld selbst und in ihrem Sinne. Dieses Projekt wurde durch eine Spende der Linken in Höhe von 400 Euro unterstützt. Landtagsabgeordnete Karola Stange konnte sich vor Ort von den kreativen Fähigkeiten im Wohngebiet Moskauer Platz überzeugen.



Unsere Sponsoren und Unterstützer